logo

Kategorie : Erfahrungsbericht

Test Sigma 18-35mm Art Nikon

Sigma 18-35mm f/1.8 Art Erfahrungsbericht

Das Sigma 18-35mm f/1,8 DC HSM Art – Mein Praxistest Im Jahr 2013 brachte Sigma das 18-35mm Art* für die Anschlüsse Canon, Nikon, Sigma, Sony und Pentax mit einem UVP von 999,00 EUR auf den Markt. Die durchgehende Offenblende von 1.8 gab es zu dieser Zeit bei keinem Zoomobjektiv welches auf dem Markt war. Als Hobbyfotograf schluckt man bei dem aufgerufenen Preis erstmal und ich griff Anfangs zu dem Sigma 17-70mm* als „Immerdrauf“.  Nach gut zwei Jahren Fotografie mit dem Sigma […]

Yongnuo YN-622N wireless i-TTL Blitzauslöser für Nikon Kamera

Erfahrungsbericht Yongnuo YN-622N Funk-/Blitzauslöser mit i-TTL

In meinem vorherigen Erfahrungsbericht bin ich schon auf die Pixel Rook eingegangen, welche meine ersten Blitz- / Funkauslöser waren und auch super funktionieren. Da die Yongnuo Funkauslöser im Internet sehr stark gehypt werden wollte ich diese auch einmal testen. Die Funkauslöser machen einen guten Eindruck. Sie sind etwas klobiger als die Pixel Rook mit den Abmessungen von ca. 89 x 53 x 39mm und einem Gewicht von ca. 78g (ohne Batterien). Die Yongnuo können mit herkömlichen AA-Batterien betrieben werden, hier […]

Cullmann Magnesit Copter Multistativ inkl. CB2.7 Kugelkopf

Erfahrungsbericht Ministativ Cullmann Magnesit Copter

Um auch unterwegs nicht auf Langzeitbelichtungen verzichten zu müssen, ohne dass man sich nicht mit einem großen Stativ zu Tode schleppt habe ich mir das Cullmann Magnesit Copter Multistativ* zusammen mit dem zugehörigen CB2.7 Kugelkopf gekauft. Mit einem Packmaß von gerade einmal 22cm und ca. 250g passt es in jede Fototasche oder auch Jackentasche. Die Verarbeitung ist für diesen Preis von ca. 27 EUR auf hohem Niveau. Es handelt sich beim Material um pulverbeschichtetes Aluminium was dem ganzen zusätzlich noch […]

Pixel Rook Funk-Blitzauslöser

Erfahrungsbericht Pixel Rook Funk-Blitzauslöser

Da meine Kamera (damals Nikon D5100*, heute Nikon D5300*) das entfesselt blitzen nicht unterstützt und es hin und wieder doch sehr hilfreich ist, war ich auf der Suche nach einen Funkauslöser für das Blitzgerät. Hierbei bin ich auf die Pixel Rook* gestoßen, welcher mir von den Spezifikationen sehr gefiel. Mit diesem ist es möglich mehrere Blitzgeräte durch zusätzlichen Empfänger zu kombinieren, dies erfolgt in 3 Gruppen mit 7 Kombinationen. Die Reichweite des Pixel Rook beträgt bis zu 200m, ich selbst […]

Fotoblog | CHRiiZ.com – Photography – Blog – Portfolio

HAIDA Slim PRO II Digital MC Neutral Graufilter

Erfahrungsbericht HAIDA Slim PRO II Digital MC Neutral Graufilter

Wer fließendes Wasser fotografieren möchte benötigt eine längere Belichtungszeit. Hierfür ist oftmals ein Graufilter erforderlich, da das Umgebungslicht für eine Langzeitbelichtung oft zu hell ist. Wer nach einem Graufilter für sein Objektiv sucht der steht vor einer riesen Auswahl von verschiedenen Herstellern. Angefangen von sehr günstigen Chinakracher bis zum teuren Markenfilter stehen dann zur Auswahl. Die Qualität der Filter äußert sich oftmals in Farbstiche sowie unscharfe Bilder, da die Güte der Filter manchmal zu wünschen übrig lässt. Umso stärker ein […]

Sigma USB-Dock mit Kabel

Erfahrungsbericht Sigma USB-Dock

Beim Kauf meines Sigma 17-70mm Contemporary* habe ich vorher schon in Foren oft gelesen, dass es Probleme mit Front- bzw. Backfokus geben kann. Sofern man eine Nikon Kamera ab der Serie D7XXX besitzt ist dies kein Problem, da in der Kamera der Fokus geringfügig mit Korrekturwerte angepasst werden kann. Sigma bietet zwar den kostenlosen Service an, dass der Autofokus zusammen mit der Kamera durch Sigma justiert wird, hierzu muss jedoch das Objektiv mit Kamera eingeschickt werden. Für den der keine […]

Sigma 17-70mm 2.8-4.0 Contemporary

Erfahrungsbericht Sigma 17-70 mm f/2.8-4.0 Contemporary

Das Sigma 17-70mm – Mein „Immerdrauf“ Das Sigma 17-70mm Contemporary* war das erste Produkt der Contemporary-Serie von Sigma und erschien im Januar 2013. Das Objektiv ist bereits der dritte Nachfolger vom Sigma 17-70mm 2.8-4.5, welches 2006 erschienen ist. Damals war noch kein Bildstabilisator verbaut und die Blendenöffnung bei 70mm betrug 4.5 (Neues Modell: 4.0). Vor dem Sigma 17-70mm Contemporary* hatte ich das Modell aus dem Jahr 2006 ohne Bildstabilisator. Damals schon war es mein Ersatz zur Kit-Linse von 18-55mm aus […]

Nikkor 40mm 2.8G

Erfahrungsbericht Nikkor AF-S f/2.8 G 40mm

Nach gut 4 Jahren ist es einmal Zeit die ersten Erfahrungsberichte zu meinen Objektiven zu liefern. Mein Geheimes Lieblingsobjektiv ist das Nikkor AF-S f/2.8 G 40mm vom Hause Nikon. Es löst sehr scharf auf und ist bei Offenblende schon gestochen scharf. Ich benutzte das Nikkor 40mm bereits an meiner Nikon D5100 und mittlerweile an meiner Nikon D5300 und ist neben meinem Sigma 17-70mm 2.8-4.0 mein Immerdrauf-Objektiv. Aufgrund der geringen Naheinstellgrenze und der Brennweite von 40mm was umgerechnet auf Kleinbild 60mm entspricht, sind super Bildgestaltungen möglich. Lest mehr in meinem Erfahrungsbericht zum Nikkor 40mm f2.8.

WD My Cloud Test

NAS WD MyCloud 1 Bay Erfahrungsbericht

Die Western Digital My Cloud 1 Bay ist eine gute alternative zur Synology. Mit einer Schreibgeschwindigkeit von 85-99 Mbit/s erfüllt sie ihren Dienst im privaten Netzwerk für meine Fotos hervorragend. Der Aufbau geht leicht von der Hand sowie das anschließen am Router/Switch. Die Installation ist intuitiv gestaltet und ist für jeden Anfänger im Bereich Netzwerk geeignet. Meine Version besitzt eine 3 TB Festplatte, wodurch genügend Speicherplatz für meine Bildersammlung bereitsteht. Auch eine BackUp-Funktion über USB 3.0 bietet die WD My Cloud, welche ich als zusätzliche Absicherung meiner Fotos nutze. Les meinen Erfahrungsbericht zur NAS WD My Cloud 3 TB 1 Bay.

Weitere Erfahrungsberichte finden Sie ebenfalls in meinem Blog.

Fotoblog | CHRiiZ.com – Photography – Blog – Portfolio

Spyder_5_offen

Spyder5Pro – Kalibrierung des Monitors – Erfahrungsbericht

Um eine farbgetreue Wiedergabe im Druck zu erreichen, ist es oft notwendig, dass die Monitore richtig kalibriert werden. Leider werden die Monitore oft nicht kalibriert ausgeliefert und das Auge gewöhnt sich schnell an einen unkalibrierten Monitor. Sollten die Fotos dann in Form eines Bilderbuches oder generell als Abzug erstellt werden, kann das böse Erwachen kommen. Daher empfiehlt es sich die Monitore zu kalibrieren. Oft schaffen sich Hobbyfotografen teueres Equipment an und sparen jedoch bei der Monitorkalibrierung. Hierfür ist der Spyder5Pro genau richtig, Farbkalibrierung zu einem akzeptablen Preis. Lesen Sie meinen ausführlichen Testbericht im Fotoblog CHRiiZ.com über den Spyder5Pro.

Weitere Erfahrungsberichte finden Sie ebenfalls in meinem Blog.

Fotoblog | CHRiiZ.com – Photography – Blog – Portfolio